Am Samstag gegen 16.oo Uhr wurde der Zapfenstreich durch Eilendorf auf die Reise geschickt. Wie in den letzten Jahren, begleiteten die Freunde aus Puffendorf unsere Abordnung, gefolgt vom Spielmannszug der FF Stolberg I. Zunächst stattete man dem Ehrenmitglied Norbert Groteclaes und der Königin Gabi Lennartz einen Besuch ab, wo sie reichhaltig bewirtet wurden. Um 18.oo Uhr begann dann der Dämmerschoppen auf dem Festplatz. Gegen 20.00 Uhr marschierte der Zapfenstreich auf das Festgelände ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Brudermeister Günter Kirsch, ging man zum gemütlichen Teil über. Da es in diesem Jahr keine Messe gab, begann der Sonntag offiziell um 13.oo Uhr mit dem Eintreffen der Ehrengäste und der Gastbruderschaften. Um 14.oo Uhr gab der Kommandant Robert Kirsch, begleitet durch Böllerschüsse, den Befehl zum Abmarsch des Festzuges. Hieran nahmen teil: Trommler u. Pfeifer Corps Eilendorf, Blaskapelle Eschweiler, Instrumentalverein Eilendorf und der Spielmannszug der FF Stolberg1, die Vereine  St. Hein. Münsterbusch mit Bezirkskönigspaar, St. Seb. Eilendorf, St. Seb. Stolberg, St. Hub. Büsbach und St. Seb. Zweifall, sowie St. Seb. Pier mit Diözesankönigin, St. Rochus Eschweiler/Röthgen,  St. Seb. Bardenberg, St. Hub. Scherberg und St. Seb. Morsbach. An der Spitze unserer Bruderschaft marschierten: Die Ehrenmitglieder Rolf Schäfer und Hildegard Pitz und die Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler. Zunächst marschierte der Festzug zur Abholung der Königin Gabi Lennartz zur Nirmerstraße, anschliessend durch die Straßen von Eilendorf. Nach Ankunft auf dem Festplatz begrüßte der 1. Brudermeister Günter Kirsch bei strahlendem Sonnenschein und 30°C die anwesenden Vereine und Gäste. Besonders bedankte er sich beim Ranch Team für die Hilfe am Ausschank und der Nirmer Narrenzumpft für die Hilfe in der Grillhütte. Nach einer kurzen Pause eröffnete unser Kaiser Günter Kirsch mit dem Ehrenschuss das Schießen auf den Königsvogel. Nach dem spannenden Wettkampf der sechs Teilnehmer in einer reinen Herrenrunde gelang es Thadeus Malecki mit dem 175. Schuss den Vogel ganz von der Stange zuschießen. Bei der Königsproklamation am frühen Abend nahmen die Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler die Proklamation des neuen Königs vor. Hildegard Pitz übernahm die Proklamation des alten und neuen Jungprinz Benedikt Peveling. Nach langer Zeit gibt es auch bei den Schülern wieder einen Prinzen bzw. eine Prinzessin. Diesen Titel errang Judith Schmitz. Ganz neu hingegen ist der Bambini Prinz. Diesen ehrenvollen Titel trägt nun für ein Jahr unser jüngstes Mitglied Pascal Zinken. Beide bekamen ihre Ketten aus den Händen vom Jungschützenführer Thomas Schnabel. Zur anschließenden Gratulationskur beteiligten sich noch alle Vereine. Im Anschluss fand noch eine Tombola mit tollen Preisen statt. Für Montag lud der neue König zum traditionellen Erbsensuppenessen in das Vereinshaus, sowie nachmittags zu Kaffee und Kuchen ein.